Unser Kurztripp nach Kroatien

Wir starteten pünktlich um 17:00 Uhr in der Nähe von Weisenfels zu unserem Kurztrip nach Kroatien.

Noch 1200 km vor uns Noch 1200 km vor uns

Vor uns lagen 1200 km von denen wir über die Hälfte im strömenden Regen fahren sollten. Kamen aber gut durch und saßen um 08:00 Uhr in Jezera (Kroatien) am Frühstückstisch es regnete leider immer noch. Das sollte sich dann aber schnell ändern. Nach dem Frühstück luden wir die Mopeds ab, bezogen unsere Quartiere und siehe da, der Himmel riss auf und es hörte auf zu regnen, so das wir am Nachmittag noch einige km auf unseren Maschinen runterreißen konnten.

Den Abend ließen wir dann mit Spanferkel vom Grill und dem einen oder anderen Karlovacko (Kroatisches Bier) ausklingen.

Der Samstag zeigte sich dan schon von seiner besten Seite schön sonnig und wir machten uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf die Piste. Auf zu der, bei meinen Kunden beliebtesten Tour, die Jadranska Magistrale. Von Maslenica bis Karlobag 50 km nur Kurven, da schlägt jedes Motoradfahrerherz höher. Von Karlobag noch schnell einen Abstecher ins Velebit Gebirge, von nN auf 900 m, natürlich wieder nur Kurven. Nach einer Mittagspause in Karlobag genossen wir die gefühlten 1000 Kurven auf der Jadranska Magistrala.

Den Abend verbrachten wir im "Konoba Denis" in Jezera.
Der Sonntag zeigte sich dann von seiner allerbesten Seite und bescherte uns eine Super Tour, bei Temperaturen um die 20 Grad, entlang der Küste bis Split und durch die Berge wieder zurück nach Jezera.
Am Ende hatten wir dann in den 2 1/2 Tagen fast 800 km auf der Uhr und ließen den Abend am Grill in unserer Biker Lounge ausklingen.

Alles in allem waren es gelungene 2 1/2 Tage auf dem Moped und der Aufwand 2x16 Stunden im Auto zu verbringen hat sich gelohnt.

Die Linke zum Gruß
Tour Guide Gerald